Lang lebe Ned Devine!

(Waking Ned Devine) Großbritannien 1998 – 87 Min. – Farbe – CinemaScope – Regie Kirk Jones. Mit Ian Bannen, David Kelly u.a.
LangSamstag ist Lottotag – auch für Jackie einem der 52 Einwohner des Dörfchens Tullymore. Aber das Schicksal ist erbarmugslos – wieder einmal geht er leer aus. Am nächsten Morgen entdeckt er, daß der Gewinner des Jackpots aus Tullymore kommt. Zusammen mit seinem Freund Michael und seiner Frau Annie organisiert er eine Party für alle Lottospieler des Örtchens. Doch selbst heftiges Nachbohren führt zu keinem Ergebnis. Da bemerkt Annie, daß einer nicht gekommen ist: Ned Divine. Jackie macht sich sofort auf den Wag und entdeckt bald, daß den alten Fischer vor lauter Freude über den hohen Gewinn der Schlag getroffen hat. Jetzt muß schnell gehandelt werden, bevor das Geld zurück in den Jackpot wandert...

Warmherzig, sarkastisch, frech und frisch, so läßt sich der Debüt–Film des Ex–Werbefilmer Kirk Jones bestens auf den Punkt bringen. Flüssig erzählt, elegant inszeniert und betörend fotografiert, überzeugt die spritzige, tiefschwarze Komödie vor allem durch präzise Charakter– und Milieuzeichnungen. Getragen wird dieses kleine irische Meisterwerk von den beiden großartigen Darstellern Ian Bannen und David Kelly, die hier in bester Matthau–Lemmon–Tradition die Vorstellung ihrer Karriere abliefern.