On the Milky Road

(Na mlecnom putu) Serbien, USA, Großbritannien 2016 - 125 Min. - Venedig 2016 - Regie: Emir Kusturica. Mit Monica Bellucci, Emir Kusturica, Sloboda Mićalović, Sergej Trifunovic
OnNach seiner Filmbiografie über den argentinischen Fußballer Maradona war es um den vielfach preisgekrönten serbischen Regisseur Emir Kusturica fast zehn Jahre still. Nun entfesselt der fabulierende Geschichtenerzähler mit überbordendem Einfallsreichtum erneut die furiose Bilderflut eines modernen Märchens. Bizarr, burlesk und von balkanischer Beschwingtheit übernimmt er als Milchmann, der im Bürgerkrieg des ehemaligen Jugoslawiens die Fronten durchbricht, gleich selbst die Hauptrolle.

zurück | Mehr darüber

Er spielt einen Mann, der sein vom Krieg umlagertes Dorf mit Milch versorgt. Bei diesem lebensgefährlichen Unterfangen, das ihn immer wieder zwischen die Kriegsfronten bringt, vertraut er nicht nur auf Gott, sondern auch auf seine Freunde aus der Tierwelt, eine Schlange, die er mit Milch füttert und einen Falken, den er einst aufgezogen hat. Doch die Dinge geraten ins Durcheinander, als er sich in eine mysteriöse Italienerin verliebt, obwohl er doch der hübschen Milch-Bäuerin nach dem Krieg die Ehe versprochen hat. Kusturicas Umgang mit dem Krieg ist wild, ungeschliffen und sehr naturalistisch. Mit viel Witz und Tempo bringt er seine Farce voran, die an die Menschen und die Natur glaubt und den Krieg nur als Schicksal wahrnimmt. Dabei setzt er ganz auf seine hübschen Protagonistinnen Monica Belluci und Sloboda Mićalović, mit denen zu spielen ihm offensichtlich eine große Freude war.
Kalle Somnitz