Tulpenfieber

USA/Großbritannien 2017 - 107 Min. - Regie: Justin Chadwick. Mit Alicia Vikander, Christoph Waltz, Dane deHaan u.a.
TulpenfieberDas mit den Oscar-prämierten Schauspielern Alicia Vikander und Christoph Waltz hochkarätig besetzte opulente Liebesdrama „Tulpenfieber“ entführt den Zuschauer in die Niederlande des frühen 17. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte einer komplexen Dreiecksbeziehung voller Leidenschaft, Hoffnungen, Intrigen und (Ent)täuschungen und nutzt dabei den historischen Hintergrund der Hochzeit der Tulpenmanie.

zurück | Mehr darüber

Im Amsterdam des Goldenen Zeitalters herrscht eine Obsession um den Handel und Besitz einer botanischen Besonderheit: der Tulpe. Der An- und Verkauf floriert in runtergekommenen Spelunken und abgelegenen Hinterzimmern und für besonders rare Exemplare werden exorbitante Beträge geboten, die sogar den Wert von Diamanten übersteigen. Jeder ist angesteckt vom Tulpenfieberwahn und hegt den Traum, mit der Pflanze Geld zu verdienen, das als Grundlage für den Neustart in ein Leben in Amsterdam oder den niederländischen Kolonien dienen soll.

Im Mittelpunkt des historischen Liebesepos steht die schöne Waise Sophia (Alicia Vikanda), die im Kloster St. Ursula aufgewachsen ist und erzogen wurde und die dieses verlässt, um den wohlhabenden Gewürzhändler Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz) zu ehelichen. Dieser hat schwer unter dem schmerzlichen Verlust seiner ersten Frau und seiner zwei Kinder gelitten und sehnt sich nach nichts mehr als einem heilen und harmonischen Neuanfang mit der wesentlich jüngeren Sophia. Von dieser erhofft er sich sehnsüchtig noch einmal, mit einem Nachfolger der Erblinie beschenkt zu werden, doch die Erfüllung seines Begehren bleibt ihm erst einmal verwehrt, trotz jeglicher Versuche und der Konsultierung des Arztes Dr. Sorgh. Indes wird das Eheleben von den beiden ungleichen Partnern anders wahrgenommen. Während der erfolgreiche Geschäftsmann innige Liebe, zärtliche Zuneigung für seine Frau empfindet und sie respektvoll behandelt, fühlt diese sich hingegen in dem unglücklichen, liebesleeren und leidenschaftslos dahinplätschernden Eheleben gefangen. Als Cornelius den Entschluss fasst, Sophia und sich selbst in einem Gemälde verewigen zu lassen, engagiert er den jungen und ambitionierten Maler Jan van Loos (Dane deHaan). Gleich zu Beginn herrscht eine unheimlich starke Anziehungskraft zwischen dem talentierten Maler und der mit ihrem Leben unzufriedenen Sophia. Und aus den romantischen Gefühlen, die die beiden während der langen Porträtsitzungen zueinander entwickeln, entspinnt sich infolgedessen eine flamboyante, leidenschaftliche, verbotene und gefährliche Affäre. Als ihre Magd Maria (Holliday Grainger) schwanger wird, entwickeln die heimlich Verliebten einen riskanten und perfiden Plan, um dem gegenwärtigen Leben zu entfliehen und eine gemeinsame Zukunft für sich zu ermöglichen. Dafür steigen sie ins Tulpengeschäft ein und setzen all ihre Hoffnungen auf die kostbarste Tulpenzwiebel — die Admiral Maria. Ein waghalsiges und wendungsreiches Intrigenspiel beginnt.

Das bis in die kleinste Nebenrolle glänzend besetzte Liebesdrama „Tulpenfieber“ wartet mit großartiger Ausstattung und Schauwerten der Extraklasse auf und bietet zudem eine mitreißende Liebesgeschichte voller erfüllter und unerfüllter Sehnsüchte.

Arne Schulz