Die aktuelle Woche vom 17.08. bis 23.08. *


Nicht verpassen:
Unsere Sonderveranstaltungen

Vorpremiere in OmU 

Hampstead Park
Hampstead ParkJoel Hopkins' romantischer Dramödie liegt eine wahre Geschichte zugrunde: Im Hampstead Heath im Londoner Norden, einem weitläufigen Park, lebte von 1987 bis 2016 der Ire Harry Hallowes in einer selbstgebauten Hütte und widerstand allen Versuchen von Firmen, das Land zu gentrifizieren. In dieser Interpretation stößt eine gut situierte Witwe auf den Einsiedler, verliebt sich in ihn und hilft ihm, sein Zuhause zu erhalten.
Wir zeigen in der Vorpremiere die englischsprachige Originalfassung mit deutschen Untertiteln.
Mo 21.8. | 19:00 Uhr | OmU | Cinema

Klassiker 

Die Wikinger
Die WikingerDer aufwendig produzierte und ausgestattete Abenteuerfilm (Technirama & Technicolor) illustriert die barbarischen Sitten des nordischen Seefahrervolks und ist mit Kirk Douglas, Tony Curtis und Ernest Borgnine nicht nur prominent besetzt, sondern auch gut gespielt. Nur am Mo (21.8.) um 19 Uhr, nur bei uns im Metropol — mit einer Einführung von Udo Heimansberg!
Mo 21.8. | 19:00 Uhr | Metropol

Vorpremiere in OmU 

Tulpenfieber
TulpenfieberDas mit den Oscar-prämierten Schauspielern Alicia Vikander und Christoph Waltz hochkarätig besetzte opulente Liebesdrama „Tulpenfieber“ entführt den Zuschauer in die Niederlande des frühen 17. Jahrhunderts und erzählt vor dem historischen Hintergrund der Tulpenmanie die Geschichte einer komplexen Dreiecksbeziehung voller Leidenschaft, Hoffnungen, Intrigen und (Ent)täuschungen.
Wir zeigen in der Vorpremiere die englischsprachige Originalfassung mit deutschen Untertiteln.
Di 22.8. | 19:00 Uhr | OmU | atelier

Filmreihe Sofia Coppola 

Marie Antoinette
Marie AntoinetteSophia Coppolas dritter Film ist ein Meisterwerk! Und gewagt, da sie sich mit diesem Biopic dem Gestus des klassischen Historienfilms entzieht und kühn ihre eigene Vision der umstrittenen historischen Figur Marie Antoinette präsentiert. Hier schreibt sie fort, was schon in ihren bisherigen Filmen Thema war: Das Gefühl von Einsamkeit und Isolation innerhalb einer Gesellschaft.
In unserer Filmreihe Sofia Coppola.
Di 22.8. | 19:00 Uhr | Souterrain

Diese Woche neu im Kino

Träum was schönes
Träum was schönesEin beruflich erfolgreicher Journalist muss 1999 die Wohnung seines verstorbenen Vaters auflösen. Dabei kommen die Erinnerungen zurück: der unverständliche, viel zu frühe Tod seiner überaus geliebten Mutter 30 Jahre zuvor, seine Karriere-Stationen in den 1990er Jahren, schließlich die Gegenwart. Sehenswertes, komplex erzähltes und wundervoll gespieltes Drama vom Altmeister des italienischen Kinos: Marco Bellocchio.
Sa, So 14:00 Uhr
tgl. (außer Mo) 21:00 Uhr | Bambi
The Promise — Die Erinnerung bleibt
The Promise — Die Erinnerung bleibtMit großem Produktionsaufwand und vor eindrücklicher Kulisse thematisiert „The Promise“ den Genozid an den Armeniern – und gewinnt dabei auf unheimliche Weise eine gewisse Aktualität in der Darstellung des osmanisch-türkischen Nationalismus. In seiner hochkarätigen Besetzung mit Oscar Issac („Inside Llewyn Davis“) und Christian Bale transportiert er durch sehr genaue Reenactments von historischen Dokumenten das Ausmaß der humanitären Katastrophe, vermittelt über eine tragische Dreiecksgeschichte im Stil von „Doktor Schiwago“.
Sa, So 14:15 Uhr
Mo 16:45 Uhr
tgl. (außer Mo) 21:00 Uhr · Di 21:00 Uhr in OmU | Bambi
Ein Sack voll Murmeln
Ein Sack voll MurmelnParis, 1941. Weil es in der besetzten Hauptstadt zu gefährlich geworden ist, plant die jüdische Familie Joffo die Flucht nach Südfrankreich, das noch nicht in deutscher Hand ist. Eine gemeinsame Reise wäre zu auffällig, daher schicken die Eltern den zehnjährigen Joseph und seinen älteren Bruder Maurice allein auf den Weg. Ein gefährliches Abenteuer erwartet die Jungen, denn niemand darf erfahren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Einfallsreichtums schaffen sie es immer wieder, den Besatzern zu entkommen. Wird es ihnen gelingen, ihre Familie in Freiheit wiederzusehen?
tgl. 19:00 Uhr · Di 19:00 Uhr in OmU | Metropol
Gelobt sei der kleine Betrüger
Gelobt sei der kleine BetrügerEin Gefängnisfilm der etwas anderen Art: In dieser pointierten, ironischen Dramödie nehmen die Inhaftierten ein Sonnenbad statt sich zu prügeln und schauen gemeinsam TV-Seifenopern. Mittendrin: der gutmütige, sympathische Kleinkriminelle Ahmad, der Gefallen am Gefängnisalltag findet. „Gelobt sei der kleine Betrüger“ führt den Zuschauer genüsslich an der Nase herum, indem er dessen Erwartungen mit viel schwarzem Humor geschickt unterläuft.
tgl. (außer Mo) 21:00 Uhr · Di 21:00 Uhr in OmU
Mo 21:30 Uhr | Metropol
Robert Doisneau — Das Auge von Paris
Robert Doisneau — Das Auge von ParisJeder, der schon einmal Photos von Paris gesehen hat, kennt die Aufnahmen von Robert Doisneau, der mit seinem besonderen Blick auf seine Heimatstadt, die er Zeit seines langen Lebens kaum einmal verlassen hat, das Bild der französischen Hauptstadt geprägt hat wie kein Zweiter. Seine Nichte Clémentine Deroudille zeichnet Leben, Werk und Wirkung in ihrer Dokumentation nun auf stimmungsvolle Weise nach.
Sa, So 15:30 Uhr | Cinema
Chavela
ChavelaSchlich Chavela wirklich spät nachts in die Schlafzimmer von Frauen wie Ava Gardner, um sie ihren Ehemännern abspenstig zu machen? Lud sie manchmal ihre Waffe, nur um aus Spaß rumzuballern? Hatte sie ausufernde Trinkgelage mit ihren Freunden, die freitags begannen und bis zum darauffolgend Mittwoch dauerten? Lebte sie ein Jahr lang mit Frida Kahlo und hatte eine leidenschaftliche Romanze mit ihr? Chavelas lustvolle, schmerzliche, musikalische und zutiefst spirituelle Reise zu sich selbst ist der Dreh- und Angelpunkt dieser Dokumentation. Ein umwerfendes Porträt einer Frau, die es wagte, auf einzigartige Weise singend, tanzend, sich kleidend und redend ihr Leben zu leben.
Sa, So 14:45 Uhr · Mo 21:15 Uhr | Atelier