Die aktuelle Woche vom 23.06. bis 29.06. *


Nicht verpassen:
Unsere Sonderveranstaltungen

Live aus dem Royal Opera House London 

Live: Massenet - WERTHER
Live: Massenet - WERTHERJules Massenet adaptierte Goethes berühmten Briefroman über des jungen Werthers hoffnungslose Liebe für die bereits versprochene Charlotte — und schuf damit seine erfolgreichste Oper. In dieser Inszenierung dirigiert Antonio Pappano, der musikalische Direktor des Royal Opera House, die zwischen tragischer Leidenschaft und lyrischer Ästhetik schwebende Musik nach der klassischen Produktion des Film-, Theater- und Opernregisseurs Benoit Jacquot. Vittorio Grigolo gibt den Werther, während Joyce DiDonato die Charlotte singen darf und sich damit in einer lang von ihr ersehnten Wunschrolle wiederfinden kann.
Eintritt 22€ / 20€ mit Gildepass.
Mo 27.6. | 20:15 Uhr | Live | atelier

Spiegel-Preview und Vorpremiere in OmU 

Nur wir drei gemeinsam
Nur wir drei gemeinsamEine wunderbare Komödie, ein warmherziger Familienfilm, ein kämpferisches Sozialdrama — und das alles in feinster Cineastenqualität. Es geht um die wahre Geschichte von Hibat und seiner Frau Fereshteh. Sie entkommen der Verfolgung im Iran und bauen sich in Frankreich ein neues Leben auf. Immer mit dabei: ihr Sohn. Das Multitalent Kheiron erzählt die Biographie seiner eigenen Familie mit Witz, Verstand und Leidenschaft und macht daraus ein optimistisches Plädoyer für Liebe und Menschlichkeit.
Achtung, Spiegel-Preview: An der Abendkasse gibt es nur Restkarten. Am Montag im Cinema gibt es bereits die Vorpremiere in der Orginalfassung mit deutschen Untertiteln.
Mo 27.6. 19:00 Uhr | OmU | Cinema
Di 28.6. | 20:00 Uhr | Spiegel-Preview | atelier

Vorpremiere in OmU 

High Rise
High RiseZuletzt liefen schon mit der Neuauflage von „Dredd“ oder auch Joon-ho Bongs „Snowpiercer“ Filme an, welche die Degenerierung sozialer Umgangsformen thematisierten. Auch am Roman „High Rise“ des Visionärs J.G. Ballard versuchten sich bereits namhafte Regisseure wie David Cronenberg oder Nicolas Roeg, scheiterten jedoch schon in der Vorproduktion. Nun gelingt Ben Wheatley die sozialkritische Dystopie, in der sich in einem Wolkenkratzer eine Ladung von Gewalt entlädt.
Wir zeigen in der Vorpremiere die englischsprachige Originalfassung mit deutschen Untertiteln.
Di 28.6. | 19:00 Uhr | OmU | Bambi

Diese Woche neu im Kino

Kill Billy
Kill BillySeit mehr als 40 Jahren schuftet Harold gemeinsam mit seiner Frau Marny in seinem Möbelgeschäft ”Lunde Furniture”. Doch damit ist es nun vorbei. IKEA eröffnet eine große Filiale direkt nebenan und zerstört dadurch sein Lebenswerk.
Harold und Marny verlieren nicht nur das Geschäft, sondern auch ihr Haus an die Bank. In seiner Wut und Verzweiflung denkt Harold nur an eins: Rache. Er besorgt sich eine Pistole und setzt sich in seinen alten Saab. Er hat nur ein Ziel: Er will den IKEA-Gründer Ingvar Kamprad entführen. Entgegen aller Erwartungen gelingt der Plan, doch die Aktion nimmt schon bald eine unerwartet komische Wendung.
So 15:00 Uhr
tgl. (außer Mo, Di) 17:00 Uhr · Mo, Di 18:00 Uhr
tgl. (außer Mo, Di) 19:00 Uhr · So 19:00 Uhr in Omu | Atelier
Wer ist Oda Jaune?
Wer ist Oda Jaune?Wer ist Oda Jaune? Diese Frage stellte sich Regiedebütantin Kamilla Pfeffer, als sie erstmalig die verstörenden Gemälde der gebürtigen Bulgarin sichtete. Schwangere Männer, Kreaturen im puren Glück oder auch nackte Menschen ohne Gesicht. Die Bilder faszinieren und traumatisieren zugleich. Pfeffer nahm Kontakt zu der scheuen Künstlerin auf und begleitete sie über mehrere Wochen bei der Arbeit in ihrem Atelier in Paris, wo sie fleißig Ausstellungen vorbereitet.
Do 19:00 Uhr mit Reg. · Sa, So 14:45 Uhr | Cinema
The Neon Demon
The Neon DemonGerade noch im Wettbewerb von Cannes gelaufen, polarisiert das neue Werk von Nicolas Winding Refn erwartungsgemäß die Kritik. Horror-Ästhetik trifft auf abstrakte Kunst und führt den Dänen weiter auf dem experimentellen Pfad, den er mit „Drive“ und „Only God Forgives“ beschritten hat. Atmosphärische Verstärkung holt er sich dabei erneut von Cliff Martinez, der sich bereits für den Kult-Faktor der letzten beiden Soundtracks verantwortlich zeigte.
Do 21:30 Uhr · Fr-Mi 21:00 Uhr
Fr, Sa 23:30 Uhr | Cinema
Café Belgica
Café BelgicaMit „The Broken Circle“ sicherte sich Felix van Groeningen eine Oscar-Nominierung und rührte weltweit das Publikum zu Tränen. Auch in seinem neuen Film, der beim diesjährigen Sundance Festival den internationalen Regiepreis gewann, setzt er auf einen eigenwilligen Kosmos voller Musik, thematisch wieder näher bei den früheren Arbeiten, wie „Die Beschissenheit der Dinge“. Gemeinsam mit seinen Jugendfreunden, die als Combo „2manyDJs“ und später „Soulwax“ nicht nur die belgische Clubszene aufmischten, setzt er der Feierkultur in allen ihren Facetten ein Denkmal, natürlich mit ausgezeichnetem Soundtrack.
tgl. (außer Di) 19:00 Uhr
tgl. (außer Mo) 21:30 · Di 21:30 Uhr in OmU | Bambi
Athos – Im Jenseits dieser Welt
Athos – Im Jenseits dieser WeltEigentlich ist das Filmen in den Klöstern auf Athos verboten, Peter Bardehle und Andreas Martin gelang es dennoch, in der unabhängigen Mönchsrepuplik im Osten Griechenlands zu drehen. Das Ergebnis ist eine Dokumentation, die vor allem deswegen sehenswert ist, weil sie einen Einblick in eine unbekannte Welt liefert.
tgl. 19:00 Uhr · Di 19:00 Uhr dt. Voice Over | Bambi
Sworn Virgin
Sworn VirginLaura Bispuris Regiedebüt lief beim Wettbewerb der 65. Filmfestspiele Berlin 2015 und feierte dort seine Premiere. Das Drama, in dem eine junge Frau in archaischen Gefilden einen Schwur ablegt und fortan von ihrer Umwelt wie ein Mann behandelt wird, fühlt Gender-Konflikten auf den Zahn und hinterfragt konservative Geschlechterrollen, sowie die Diskrepanz zwischen veralteten Werten und neuen, kontrastierenden Möglichkeiten.
tgl. 21:15 Uhr | Metropol