Die aktuelle Woche vom 21.05. bis 27.05. *


Folgende Woche ab Donnerstag

Kinderkino 

Der Mondmann
Der MondmannDer Mondmann ist ein sehr neugieriges Wesen und möchte nur zu gern wissen, wie es auf der Erde so ist. Er nimmt den nächsten Kometen und beginnt ein tolles Abenteuer: Blumen, Tiere, Düfte lernt er so auf der Erde kennen — und den schlauen Erfinder Bunsen van der Dunkel. Ein farbenfrohes, poetisches Abenteuer für die ganze Familie.
Sa 30.5. | 14:30 Uhr | Kinderkino | Souterrain

Regisseur zu Gast 

Von Caligari zu Hitler
Von Caligari zu HitlerNach der gleichnamigen Buchvorlage von Siegfried Kracauer macht sich Filmkritiker Rüdiger Suchsland auf die Spurensuche nach dem deutschen Kino während der Weimarer Republik (1918 – 1933) zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit und ergänzt dies mit Ausblicken auf das politische und gesellschaftliche Geschehen der aufregenden Zwanziger Jahre. Ein Zeugnis der kreativsten Epoche des deutschen Films, in der deutsche Filmschaffende weltweit führend waren und kreative Akzente in einer aufbrechenden Welt setzten.
Am Sonntag ist Regisseur Rüdiger Suchsland im Bambi zu Gast!
So 31.5. | 19:00 Uhr | Bambi

Kinderkino 

Winnie Puuh
Winnie PuuhÜber 35 Jahre nach seinem letzten großen Kino-Auftritt präsentierten die Walt Disney Animation Studios in einem einzigartigen Film den liebenswerten Bär zusammen mit seinen besten Freunden Tigger, Rabbit, Ferkel, Kanga, Klein-Ruh, I-Aah und natürlich Christopher Robin. Der Film ist im klassischen Disney-Stil liebevoll von Hand gezeichnet und besinnt sich ganz auf den geliebten Charme und Witz der Ursprungsfilme — ein warmherziges Kinoabenteuer, das die kleinen wie großen Fans begeistern wird.
So 31.5. | 12:30 Uhr | Bambi

Vorpremiere in OmU 

Die Frau in Gold
Die Frau in GoldNach wie vor stellt der Kunstraub des nationalsozialistischen Deutschlands ein unbewältigtes Kapitel dar. Was die Herausgabe betrifft, sind die Hausaufgaben immer noch nicht gemacht. Eindringlich beleuchtet das bewegende Drama diesen Teil beschämender Vergangenheitsbewältigung: In dem auf Fakten basierenden, zermürbenden Rechtsstreit um die Rückgabe des berühmten Jugendstil-Portraits „Die Goldene Adele“ von Gustav Klimt brilliert die britische Grand-Dame und Oscar-Preisträgerin Helen Mirren.
Wir zeigen in der Vorpremiere die englischsprachige Originalfassung mit deutschen Untertiteln.
Mo 1.6. | 19:00 Uhr | OmU | Cinema

Diese Woche neu im Kino

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin
Anfang der 80er-Jahre macht sich der sich der britische Musiker und Exzentriker Mark Reeder auf nach West-Berlin. Er folgt damit seiner Vorliebe für die deutsche Elektromusik und gerät mitten in die blühende Subkulturszene. Die Super-8-Kamera war bei seinen Streifzügen durch die Mauerstadt oft mit dabei. Aus diesem und anderen Material zauberten die Filmemacher dieses faszinierende Zeitporträt.
tgl. 21:15 Uhr | Atelier
Mein Herz tanzt
Mein Herz tanztEran Riklis ist ein Spezialist für komplexe Stoffe in Israel, die er publikumstauglich aufzubereiten weiß. Das hat er mit „Die syrische Braut“ (2004) gezeigt und zuletzt mit „Lemon Tree“ (2008). Beide Male ging es um Geschichten im Grenzgebiet zu Israel. In seinem neuen Film „Mein Herz tanzt“ setzt er diese Tradition fort und schickt einen intelligenten Palästinenserjungen auf eine jüdische Schule in Jerusalem.
tgl. 16:45, 19:00 Uhr · Di 19:00 Uhr in OmU | Bambi
Die Augen des Engels
Die Ermordung einer britischen Studentin ging im Jahr 2007 als Schlagzeile von Italien aus um die Welt. Auch nach mehreren Prozessen scheint das brutale Verbrechen bis heute keinesfalls aufgeklärt. Den Folgen und Auswirkungen der Tat auf Beobachter, Medien und Angehörige widmet sich der Brite Michael Winterbottom („The Road to Guantanamo“, „In this World“) in seinem neuen Film. Daniel Brühl verkörpert darin einen in der Schaffenskrise befindlichen Regisseur, der die Ereignisse als Filmstoff aufbereiten will.
tgl. 21:15 Uhr · Di 21:15 in OmU | Bambi
Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern
Dora oder die sexuellen Neurosen unserer ElternHiermit kommt einer der womöglich provokantesten und mitreißendsten Filme über die Entdeckung des eigenen Sexualtriebes ins Kino. Ergriffen von der moralischen Ambivalenz des gleichnamigen Theaterstücks von Lukas Bärfuss, adaptierte Stina Werenfeld die Geschichte um die geistig behinderte Dora, welche jäh von ihrer natürlichen und durch Medikamente lange unterbundenen Sexualität überrumpelt wird. Vor drastischen und schonungslosen Bildern wird hier nicht zurückgeschreckt. Diese mutige Studie übers Loslassen und den Kampf um die eigene Autonomie ist bedrückend, kontrovers und eine Sternstunde für Hauptdarstellerin Victoria Schulz.
tgl. 19:00 Uhr | Metropol
Mädchen im Eis
Mädchen im Eis100 frisch verendete Pinguine. Ein obskurer Öko-Oligarch. Ein versponnener Videokünstler. Eine schwer verliebte Deutsche. Ihr russischer Lover-Softie samt dessen verheimlichte Karrieristen-Gattin... So erfrischend verblüffend das Figurenkarussell dieser lakonisch absurden Lovestory im russischen Polarkreis aufgestellt ist, so kurzweilig situationskomisch wird sie serviert.
tgl. 21:30 Uhr | Metropol
Welcome to Karastan
Welcome to KarastanEine Mischung aus „Borat“ und selbstreflexive Satire über die Fallstricke des Filmemachens ist Ben Hopkins „Welcome to Karastan“, der beim Filmfest Hamburg mit dem erstmals vergebenen Hamburger Produzentenpreis ausgezeichnet wurde. Gedreht in Georgien, ist Hopkins ein ebenso komischer wie melancholischer Film gelungen.
tgl. (außer Mo) 21:00 Uhr · Mi 21:00 Uhr in OmU | Metropol
Vorpremieren und Sonderveranstaltungen ab Donnerstag:
Im Souterrain gibt es diese Woche im Kinderkino Der Mondmann. Der Regisseur Rüdiger Suchsland wird anwesend sein zu Von Caligari zu Hitler. Im Kinderkino im Bambi gibt es diese Woche Winnie Puuh. Sehen Sie als Vorpremiere in OmU Die Frau in Gold.
 
Freuen Sie sich auf die Erstaufführung von:
Von Caligari zu Hitler, Lost River, Die Impressionisten, Kiss the Cook, Die Maisinsel, Das Zimmermädchen Lynn und Ein Junge namens Titli.